Baugrundgutachten ohne Keller Berlin & Brandenburg

Baugrundgutachten ohne Keller Berlin – Jetzt einfach anrufen und unverbindlich informieren und beraten lassen unter

Telefon 030-5527 8405

Das Baugrundgutachten wird benötigt, um eine sichere und damit fundierte Planungsgrundlage zu erhalten.

Natürlich gibt es aber einige Unterschiede bei den Bodengutachten.

Insbesondere, wenn Sie beispielsweise ein Bodengutachten für ein Bauvorhaben mit oder ohne Keller benötigen, gibt es deutliche Unterschiede.

Bei einem Baugrundgutachten ohne Keller sollten Sie sich wirklich sicher darüber sein, dass das Bauen ohne Keller tatsächlich Ihren Vorstellungen entspricht.

Viele private Bauherren sind naturgemäß Laien

Die meisten Bauherren von Gebäuden für private Wohnzwecke bauen nur ein einziges Mal in ihrem Leben, da sie es sind, die später in diesem Haus wohnen werden.

Damit ist leicht zu erkennen, dass die meisten Bauherren bei privaten Bauvorhaben absolut unerfahren sind.

Viele Unternehmen, die dann in Ihr Bauvorhaben involviert sind, erledigen genau das, was Sie vorgeben, ohne auf etwaige Konsequenzen oder Alternativen hinzuweisen.

Nicht selten, weil dadurch eigene finanzielle Interessen tangiert werden.

Baugrundgutachten ohne Keller – Vor- und Nachteile abwägen

Dazu kommt, dass das Bauen zwar „boomt“, aber aufgrund der Grundstückskosten gerade in urbanen Regionen ausgesprochen kostspielig ist.

Viele private Bauherren entscheiden sich daher bereits in der Planungsphase 1 noch vor Abschluss der Vorplanungen für ein Bauvorhaben ohne Keller.

Vermeintlich spart das Bauen ohne Keller Geld ein, dazu kommen auch geringere Kosten für ein Baugrundgutachten ohne Keller.

Vermeintlich.

Denn längst sind die Entwicklungen bei Baustoffen und baulichen Konstruktionen so weit fortgeschritten, dass ein Keller nur marginal mehr kosten muss als ein Bauen ohne Keller.

So weisen verschiedene Institutionen darauf hin, dass ein Bauen mit Keller bereits bei sehr niedrigen Mehrkosten von 10 Prozent möglich ist.

Noch vor Abschluss der Vorplanungen wird das Baugrundgutachten erstellt – sind Sie wirklich sicher, ein Baugrundgutachten ohne Keller durchführen zu lassen?

Das Baugrundachten wird während der Leistungsphase 1 gemäß HOAI durchgeführt.

Also zu einem Zeitpunkt, bei dem noch nicht einmal die grundsätzlichen Vorplanungen abgeschlossen sind.

Legen Sie sich hier bereits auf ein Bauen ohne Keller fest, lassen Sie auch nur ein Baugrundgutachten ohne Keller durchführen.

Das unterscheidet sich dadurch, dass die Bohrungen maximal drei bis fünf Meter ab Bodennabe in die Tiefe reichen.

Bei einem Baugrundgutachten mit Keller beträgt die Tiefe der Bohrungen dagegen Kellerfundamenttiefe plus drei bis fünf Meter.

Damit lässt sich zwar etwas Geld für das Bodengutachten einsparen.

Sie werden aber bereits in der Vorplanung darauf festgelegt, ohne Keller zu bauen – selbst, wenn sich jetzt zeigen würde, dass das Bauen mit Keller nur wenig mehr als ohne Keller bauen kosten würde.

Eine Umentscheidung würde nun dazuführen, dass Sie ein erneutes Bodengutachten benötigen.

Daher sollten Sie ein Baugrundgutachten tatsächlich nur dann so durchführen lassen, wenn Sie tatsächlich sicher sind, dass Sie wirklich ohne Keller bauen wollen.

Ihr zuverlässiger Ansprechpartner auf Augenhöhe für Ihr Baugrundgutachten ohne Keller in Berlin und Brandenburg

Wir führen in Berlin und Brandenburg seit vielen Jahren zahlreiche Baugrundgutachten durch.

Wir bieten Ihnen nicht nur ein tiefes hydrogeologisches Wissen zur Region, langjährige Expertise und attraktive Konditionen.

Darüber hinaus beraten wir Sie gerne ausführlich und umfassend, was ein Bodengutachten ohne Keller noch in der Vorplanungsphase bedeuten kann, wenn Sie sich umentscheiden.

Nutzen Sie die Kontaktmöglichkeiten auf unserer Seite und setzen Sie sich völlig unverbindlich mit und in Verbindung.

Baugrundgutachten ohne Keller Berlin – Jetzt einfach anrufen und unverbindlich informieren und beraten lassen unter

Telefon 030-5527 8405